Ihre Hundeschule
in der Region
Ob Einzel- oder Gruppentraining,
nutzen Sie unser vielfältiges Kursangebot
mehr erfahren

Sie suchen die passende Hundeschule für sich und Ihren Hund?

Werden Sie Hundetrainer

Hunde verstehen, Halter beraten – Wir bilden aus in ganz Deutschland. Machen Sie ihr Hobby zum Beruf.

mehr erfahren
Regionale Hundeschule

Sie interessieren sich für Kurse? Wir freuen uns, Sie und Ihren Hund kennenzulernen.

mehr erfahren
Hundetrainingshalle

ca. 600m² mit viel Spiel – Spaß und Spannung für Sie und Ihren Hund.

mehr erfahren
Hundetagesstätte

Die Hundetagesstätte – Individuell und artgerecht sowohl Stunden- als auch Tageweise.

mehr erfahren
Hundeführerschein

Der Hundeführerschein ist ein Befähigungsnachweis für Hundehalter.

mehr erfahren
Individuelles Einzeltraining

Wir sind auf die Erziehung und Verhaltensumlenkung von Hunden spezialisiert!

mehr erfahren

Wussten Sie schon?
Fakten über Ihren Hund.

0

Hunde gibt es in Deutschland.

Unsere Kunden

«Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten.»

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Treppensteigen sollte man früh genug anfangen mit seinem Hund, nicht erst wenn er alt ist und in die missliche Situation kommt, nicht mehr springen zu können. Gerade weil der Einstieg in die heutigen Autos immer höher und schwieriger wird.
Ich habe mich hier für die Treppe entschieden, anstelle der Rampe, da sie stabil ist, sehr leicht zu handhaben ist und auch klein und kompakt im Auto zu verstauen ist.
Aber sowohl die Treppe als auch die Rampe sollte man mit dem Hund regelmäßig trainieren 😊
Fragt gern unsere Trainer, sie helfen euch dabei.
Liebe Grüße von Susanne und Frieda
... WeiterlesenZurück

Treppensteigen sollte man früh genug anfangen mit seinem Hund, nicht erst wenn er alt ist und in die missliche Situation kommt, nicht mehr springen zu können. Gerade weil der Einstieg in die heutigen Autos immer höher und schwieriger wird.
Ich habe mich hier für die Treppe entschieden, anstelle der Rampe, da sie stabil ist, sehr leicht zu handhaben ist und auch klein und kompakt im Auto zu verstauen ist.
Aber sowohl die Treppe als auch die Rampe sollte man mit dem Hund regelmäßig trainieren 😊 
Fragt gern unsere Trainer, sie helfen euch dabei.
Liebe Grüße von Susanne und FriedaImage attachmentImage attachment

Wie viele von euch wissen ist unsere Trainerin Nina Hohendahl auch in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv:
„Bei dem heutigen Einsatzstichwort ”Kleintierrettung, Hund in Hunte" ist es natürlich praktisch eine Hundetrainerin an Bord zu haben. Gemeldet wurde auch dass der Hund aggressiv sei und schnappt. So machten wir uns mit dem Boot auf den Weg um den Hund aus seiner misslichen Lage zu befreien und unversehrt der Polizei zu übergeben. Da der Hund sehr ängstlich ist, vermute ich dass er sich vielleicht irgendwo losgerissen hat oder weggelaufen ist aus Panik. Wer den Hund kennt darf sich gerne bei mir melden. Eure Nina 😊“ www.hundetraining-wildeshausen.de/kontakt/
... WeiterlesenZurück

Wie viele von euch wissen ist unsere Trainerin Nina Hohendahl auch in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv:
„Bei dem heutigen Einsatzstichwort ”Kleintierrettung, Hund in Hunte ist es natürlich praktisch eine Hundetrainerin an Bord zu haben. Gemeldet wurde auch dass der Hund aggressiv sei und schnappt. So machten wir uns mit dem Boot auf den Weg um den Hund aus seiner misslichen Lage zu befreien und unversehrt der Polizei zu übergeben. Da der Hund sehr ängstlich ist, vermute ich dass er sich vielleicht irgendwo losgerissen hat oder weggelaufen ist aus Panik. Wer den Hund kennt darf sich gerne bei mir melden. Eure Nina 😊“ https://www.hundetraining-wildeshausen.de/kontakt/Image attachmentImage attachment

auf Facebook kommentieren

Danke für euren einsatz❤

Da keine Gruppenstunden möglich sind, haben Maya, Sammy und Sky Klassentreffen in der HuTa 😊 ... WeiterlesenZurück

auf Facebook kommentieren

Was ist das? Alle so ruhig! Oskar fehlt! Der würde alle so richtig schön aufmischen! 🤣

Und wer sabbert🤣

Das Wetter wird schöner ☀️ die Fahrräder werden rausgeholt .. nicht jeder Hund kann eine Fahrradtour mitlaufen. Somit ist das Training mit dem Fahrradanhänger eine tolle Herausforderung.
Solltet ihr Fragen dazu haben, fragt einfach einen unserer Trainer, sie werden euch gern unterstützen.
... WeiterlesenZurück

Das Wetter wird schöner ☀️ die Fahrräder werden rausgeholt .. nicht jeder Hund kann eine Fahrradtour mitlaufen. Somit ist das Training mit dem Fahrradanhänger eine tolle Herausforderung. 
Solltet ihr Fragen dazu haben, fragt einfach einen unserer Trainer, sie werden euch gern unterstützen.

„Das habe ich im Internet gelesen“

Natürlich holen sich die Menschen in diesen Zeiten Rat im Netz.
Aber nicht alles was da steht ist allgemein gültig.
Und leider verlernen die Menschen damit mal selbst nachzudenken und auf ihr gesundes Bauchgefühl zu hören.
Viele Hundebesitzer melden sich bei uns mit dem Problem, dass ihr junger Hund so oft aufdreht.. wild herumtobt, über Tisch und Bänke geht.. wie verrückt um sich beißt .. nicht zur Ruhe kommt .. besonders zum Abend hin.. usw.
Auf die Frage, wie sie ihren Hund beschäftigen, bekommen wir sehr oft zu hören: „wir halten uns an die 5 Minuten Regel“

Bei der 5 Minuten Regel geht es wohl um die altersangepasste Aus-/Belastung eines Welpen.
5 Minuten pro Lebensmonat am Stück.. heißt es.
So soll ein Hund mit 3 Monaten 15 Minuten am Stück beschäftigt werden .. gern auch drei mal am Tag .. und ein 6 Monate alter Hund dann 30 Minuten am Stück.

Und nun fragen uns die Hundebesitzer warum ihr Hund so wild ist?!
Es gibt doch keine Regel für das Leben. Jedes Lebewesen ist anders, jede Lebenssituation ist anders .. man muss doch seinen Hund betrachten und schauen was er braucht.
Im ersten Lebensjahr haben unsere Hunde eine Menge Energie.. und sie sind wissbegierig und lernfähig .. müssen Erfahrungen sammeln, Eindrücke verarbeiten. Aber das passiert doch nicht, wenn ich nur 15 min bis zur nächsten Straßenecke laufe oder 15 Minuten Sitz und Platz übe.
Natürlich muss ein Hund auch lernen zur Ruhe zu kommen.. aber wenn er den ganzen Tag nichts erlebt .. wovon soll er sich denn ausruhen?
Es wäre toll, wenn Menschen sich wieder ein bisschen mehr auf ihr Gefühl verlassen, indem sie viel Zeit mit ihrem Hund verbringen und ihn dabei beobachten und kennenlernen.
Und wenn man unsicher ist, dann kann man doch einfach mal einen Trainer seinen Hund anschauen lassen, und mit ihm besprechen wieviel Beschäftigung für den eigenen Hund angebracht ist.
Für viele Hundebesitzer war es ein echtes Glücksgefühl mal wieder abends in Ruhe auf der Couch zu sitzen und ihr junger Hund lag entspannt schlafend in seinem Körbchen.
Holt euch gern rechtzeitig Rat bei einem Trainer.
... WeiterlesenZurück

„Das habe ich im Internet gelesen“
Natürlich holen sich die Menschen in diesen Zeiten Rat im Netz.
Aber nicht alles was da steht ist allgemein gültig.
Und leider verlernen die Menschen damit mal selbst nachzudenken und auf ihr gesundes Bauchgefühl zu hören.
Viele Hundebesitzer melden sich bei uns mit dem Problem, dass ihr junger Hund so oft aufdreht.. wild herumtobt, über Tisch und Bänke geht.. wie verrückt um sich beißt .. nicht zur Ruhe kommt .. besonders zum Abend hin.. usw.
Auf die Frage, wie sie ihren Hund beschäftigen, bekommen wir sehr oft zu hören: „wir halten uns an die 5 Minuten Regel“
Bei der 5 Minuten Regel geht es wohl um die altersangepasste Aus-/Belastung eines Welpen. 
5 Minuten pro Lebensmonat am Stück.. heißt es.
So soll ein Hund mit 3 Monaten 15 Minuten am Stück beschäftigt werden .. gern auch drei mal am Tag .. und ein 6 Monate alter Hund dann 30 Minuten am Stück.
Und nun fragen uns die Hundebesitzer warum ihr Hund so wild ist?!
Es gibt doch keine Regel für das Leben. Jedes Lebewesen ist anders, jede Lebenssituation ist anders ..  man muss doch seinen Hund betrachten und schauen was er braucht.
Im ersten Lebensjahr haben unsere Hunde eine Menge Energie.. und sie sind wissbegierig und lernfähig .. müssen Erfahrungen sammeln, Eindrücke verarbeiten. Aber das passiert doch nicht, wenn ich nur 15 min bis zur nächsten Straßenecke laufe oder 15 Minuten Sitz und Platz übe.
Natürlich muss ein Hund auch lernen zur Ruhe zu kommen.. aber wenn er den ganzen Tag nichts erlebt .. wovon soll er sich denn ausruhen?
Es wäre toll, wenn Menschen sich wieder ein bisschen mehr auf ihr Gefühl verlassen, indem sie viel Zeit mit ihrem Hund verbringen und ihn dabei beobachten und kennenlernen. 
Und wenn man unsicher ist, dann kann man doch einfach mal einen Trainer seinen Hund anschauen lassen, und mit ihm besprechen wieviel Beschäftigung für den eigenen Hund angebracht ist.
Für viele Hundebesitzer war es ein echtes Glücksgefühl mal wieder abends in Ruhe auf der Couch zu sitzen und ihr junger Hund lag entspannt schlafend in seinem Körbchen. 
Holt euch gern rechtzeitig Rat bei einem Trainer.

auf Facebook kommentieren

Den kleinen Lümmel kenn ich doch🥰

Ist euch auch schon aufgefallen, dass eure Hunde jetzt im Schnee wesentlich intensiver am schnüffeln sind? ❄️ Der Grund ist recht simpel: GERUCHSPARTY 🎉 Durch die Kälte und den Schnee sind Gerüche quasi „konserviert“ und damit stärker und viel länger riechbar! Mit bis zu 300 Millionen Riechzellen besitzen Hunde bis zu 60 mal mehr Rezeptoren als der Mensch mit etwa 5 Mio. Riechzellen. Und Hunde können „Stereo“ riechen und sind auf diese Weise fähig mehrere Fährten gleichzeitig zu verfolgen. Kein Wunder also, dass manche Hunde momentan einen regelrechten Riechflash haben!

Gönnt euren Hunden diesen Riechspass, denn sehr langanhaltend sind die winterlichen Freuden in unseren Regionen ja meist nicht!

In diesem Sinne ein geruchsvolles Wochenende, Eure Mareen vom HundeTrainerTeam 🙋🏼‍♀️🐕
... WeiterlesenZurück

Ist euch auch schon aufgefallen, dass eure Hunde jetzt im Schnee wesentlich intensiver am schnüffeln sind? ❄️ Der Grund ist recht simpel: GERUCHSPARTY 🎉 Durch die Kälte und den Schnee sind Gerüche quasi „konserviert“ und damit stärker und viel länger riechbar! Mit bis zu 300 Millionen Riechzellen besitzen Hunde bis zu 60 mal mehr Rezeptoren als der Mensch mit etwa 5 Mio. Riechzellen. Und Hunde können „Stereo“ riechen und sind auf diese Weise fähig mehrere Fährten gleichzeitig zu verfolgen. Kein Wunder also, dass manche Hunde momentan einen regelrechten Riechflash haben! 
Gönnt euren Hunden diesen Riechspass, denn sehr langanhaltend sind die winterlichen Freuden in unseren Regionen ja meist nicht!
In diesem Sinne ein geruchsvolles Wochenende, Eure Mareen vom HundeTrainerTeam 🙋🏼‍♀️🐕

auf Facebook kommentieren

Steffen Ko jetzt weisste Bescheid, wieso die Ohren abgeschaltet werden 😅

Wie spannend !

😍ein KHC in Sabel. Unsere Planung für die Zukunft! Darf ich fragen welcher Züchter?

Hab mich schon gewundert, stimmt wirklich😊😅🐕❄😍

View more comments

Ein Platz an der Sonne ☀️ ... WeiterlesenZurück

Ein Platz an der Sonne ☀️

3 Wochen her

Hundetrainerteam Deutschland

... WeiterlesenZurück

3 Wochen her

Hundetrainerteam Deutschland

... WeiterlesenZurück

Ihr habt Homeoffice .. und Schnee vor der Tür? Dann trainiert doch in der Wohnung ein paar tolle Sachen mit eurem Hund 😃 ... WeiterlesenZurück

ältere Beiträge